7. August 2013 Strukturistische Bilderausstellung in New York

Selbst in New York sind jüngst Strukturistische Werke unter der Leitung von Onna Rageth aus Domat/Ems (Schweiz) entstanden. Ihre sprachliche Weiterbildung während der Semesterferien nutzte sie unter anderem dazu, das Strukturistische Kunsthandwerk mitten in dieser Weltmetropole zu vermitteln. Dies gelang ihr mit grossem Erfolg. Nicht nur Studenten aus Europa,  Südamerika und Asien hatten mit Elan und Freude mitgewirkt, sondern auch eine ihrer Englisch-Lehrerinnen. Dank deren Engagement wurden die in New York entstandenen Bilder in der EC-Language-School ausgestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.