Intensivkurs: Modul 1 in 8 Tagen

Die Kinesiologin, Astrid Escher, und die Mal- & Imaginationstherapeutin, Nathalie Schnyder-Steiner, sind zwei versierte und zielstrebige Frauen aus Brig im Wallis, die das erste Ausbildungs-Modul der Strukturistischen Kunstlehre innerhalb von nur 8 Tagen (11. – 19. November 2011) mit Bravour absolviert haben. Dazu möchte die Schulleitung herzlichst gratulieren.

Denn auch bei einem so kreativen Werk braucht es viel an Motivation und Disziplin, da an jedem Tag durchschnittlich sieben bis acht Stunden gearbeitet wurde. Die Kursleiterin, Laila Capadrutt, schenkte den beiden nichts. Jedes Bild wurde bis ins letzte Detail besprochen und ausgearbeitet. Dass den beiden Tüchtigen dabei der Humor nicht abhanden kam, spricht umso mehr für deren überzeugtes Engagement.

A. Escher und N. Schnyder-Steiner werden sich dementsprechend in ihrer Briger Praxis dieser Malkunst regelmässig widmen, um sich nächstes Jahr für das zweite Modul vorzubereiten.

This entry was posted in Press. Bookmark the permalink.

Comments are closed.